Schön, dass Ihr Euch für unser Hobby das Kiten interessiert.
.:: Aber - was ist nun Kiten? Es ist nichts anderes als Drachen steigen, nur dass die Drachen hier nicht an einer Schnur, sondern an 2 oder 4 Leinen gehalten und gesteuert werden. Die Kites haben auch keine Stäbe und werden von uns liebevoll Matten genannt. Je nach Windstärke und Gewicht (von uns) benutzen wir die Matten in Größen zwischen 0.7 m² und 12 m².
.:: Wie ist das mit dem Buggy? Das ist ein Gefährt mit Sitz, drei Rädern und Fußrasten zum Lenken. Wer seine Matte im Griff hat, kann sich von ihr in einem Buggy ziehen lassen. Jeder, der das einmal erlebt hat, kommt davon nicht wieder los. Ganz wichtig: Helm ist beim Buggyfahren Pflicht! <- hier anklicken, bitte!!
.:: Wir? Wir sind eine kleine Gemeinschaft, die sich meist am Wochenende trifft, um über Wiesen und Strände zu düsen, und fachsimpeln über neue Matten und den Fortschritt beim Buggy-Eigenbau.
.:: Wo man uns trifft? Da wir im Binnenland wohnen, hat jeder seine Hauswiese für spontanes Kiten mal schnell nach der Arbeit oder ohne lange Anreise. Dort trifft sich wer gerade Zeit hat. Im Urlaub machen wir gern die kilometerlangen Strände in Dänemark (Römö, Blokhus, ...) oder Frankreich (Les Hemmes, ...) unsicher. Fast schon legendär - Männertag in Römö. ;)
.:: Digital findet Ihr einen von uns immer im Forum von Alienbuggy (Sächsische Kiter), wo man mit anderen Kitern seine Erfahrungen austauschen kann. Da haben sich die meisten auch kennengelernt, bzw. im ehemaligen Forum Stormydays. Ansonsten schauen wir erfreut gen Himmel, wenn wir irgendwo eine Matte entdecken - da ist auch so ein Verrückter!
Also viel Spaß beim Durchstöbern und bis demnächst am Strand oder auf dem Grün.
Henry mit starken Zugpferd!

Henry's PKD Joy 2m²

Mike in Les Hemmes - Frankreich PKD Buster I 2m²